Datenschutzerklärung – Version: DSGVO 1.0 vom 09.05.2018

A. Grundlegende Angaben gem. Art. 13, 14 DSGVO

1. Verantwortliche Stelle

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist Hohenstein mit folgenden Unternehmen:

  • Forschungsinstitut Prof. Dr. Jürgen Mecheels GmbH & Co. KG
  • Hohenstein Laboratories GmbH & Co. KG,
  • Hohenstein Textile Testing Institute GmbH & Co. KG,
  • Hohenstein Institut für Textilinnovation gGmbH,
  • Hohenstein Academy e.V.
  • Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e.V.

Gemeinsame Anschrift:
Hohenstein
Schlosssteige 1
74357 Bönnigheim
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 7143 271-0
E-Mail: info@hohenstein.de

2. Datenschutzbeauftragter

Den betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Datenschutzbeauftragter Hohenstein
Schlosssteige 1
D-74357 Bönnigheim
E-Mail: datenschutz@hohenstein.de

Den externen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter:

Sven Lenz
Deutsche Datenschutzkanzlei – Datenschutzkanzlei Lenz GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 50
D-87435 Kempten
E-Mail: lenz@deutsche-datenschutzkanzlei.de

3. Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden. Die gem. Art. 55 DSGVO zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und
die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32
D-70025 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

4. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur, soweit eine Rechtsvorschrift dies erlaubt oder Sie zuvor eingewilligt haben. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Wesentlichen für folgende Zwecke:

  • für die Nutzung unseres Online-Angebots
  • für die Anmeldung Veranstaltungen
  • für den Bezug des Newsletters
  • für Kontaktformular und E-Mail-Kontakt
  • für Bewerbungen auf Stellenausschreibungen
  • für Werbemaßnahmen
  • für Passformprüfungen
  • für Presseverteiler
  • Videoüberwachung des Betriebsgeländes

5. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unsere Unternehmen unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d) DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unserer Unternehmen oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in einem Bewerbungsverfahren ist § 26 BDSG.

6. Datenübermittlung an Dritte

Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn dies z. B. für Vertragszwecke erforderlich ist oder auf Grundlage berechtigter Interessen an wirtschaftlichem und effektivem Betrieb unseres Geschäftsbetriebes.

Sofern wir Subunternehmer einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

7. Datenübermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation

Als Drittland sind Länder zu verstehen, in denen die DSGVO kein unmittelbar geltendes Recht ist. Dies umfasst grundsätzlich alle Länder außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums.

Es findet eine Datenübermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation statt. Berücksichtigt hierbei wird der Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission. Dieser besagt, dass es sich um ein sicheres Drittland oder eine sichere internationale Organisation handelt, die ein angemessenes Schutzniveau bietet.

8. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

9. Schutz Minderjähriger

Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Persönliche Informationen dürfen Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben uns nur dann zur Verfügung stellen, wenn das ausdrückliche Einverständnis der Erziehungsberechtigten vorliegt. Diese Daten werden entsprechend dieser Datenschutzerklärung verarbeitet.

10 .Datensicherheit

Wir und unsere Dienstleister treffen technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Datenverarbeitung und unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server. Hierzu wird eine 128-bit-SSL (AES 128) Verschlüsselungstechnik eingesetzt.

11. Ihre Rechte

Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften haben Sie als Betroffener das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über Ihre, bei Hohenstein gespeicherten Daten zu erhalten.

Darüber hinaus können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder das Recht auf Widerspruch jederzeit gegenüber Hohenstein geltend machen. Dies gilt auch für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten auf Basis einer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben, könnten Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

12. Änderungen

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, den Inhalt der vorliegenden Hinweise zum Datenschutz anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzhinweise ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen. Wenn Sie uns wieder besuchen, sollten Sie sich daher die Datenschutzhinweise erneut durchlesen.

B. Zwecke und Umfang der Datenverarbeitung
I. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • (1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • (2) Das Betriebssystem des Nutzers
  • (3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • (4) Die IP-Adresse des Nutzers
  • (5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • (6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • (7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn der Link zur Website, von der der Nutzer auf die Internetseite gelangt, oder der Link zur Website, zu der der Nutzer wechselt, personenbezogene Daten enthält. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sechs Monaten der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

4. Ihre Rechte

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

II. Verwendung von Cookies

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und optimal auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen, setzen wir in einigen Bereichen Cookies ein. Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt und für einen späteren Abruf bereitgehalten werden, um die Benutzung unserer Online-Angebote zu erleichtern. Sie ermöglichen unserem System, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen bestimmte Services zur Verfügung stellen zu können. Außerdem ermöglichen Cookies die Analyse der Benutzung unserer Webseite durch Sie.

Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben bis zu 24 Monate auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Dienstleistern, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies). Außerdem ermöglichen Cookies die Analyse der Benutzung unserer Webseite durch Sie (sog. Web-Tracking, s. unten).

In den Cookies werden etwa folgende Daten und Informationen gespeichert:

  • Log-In-Informationen
  • Spracheinstellungen
  • eingegebene Suchbegriffe
  • Informationen über die Anzahl der Aufrufe unserer Website sowie Nutzung einzelner Funktionen unseres Internetauftritts.

Bei Aktivierung des Cookies wird diesem eine Identifikationsnummer zugewiesen und eine Zuordnung Ihrer personenbezogenen Daten zu dieser Identifikationsnummer wird nicht vorgenommen. Ihr Name, Ihre IP-Adresse oder ähnliche Daten, die eine Zuordnung des Cookies zu Ihnen ermöglichen würden, werden nicht in den Cookies eingelegt. Auf Basis der Cookie-Technologie erhalten wir lediglich pseudonymisierte Informationen, beispielsweise darüber, welche Seiten besucht wurden, etc.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies vorab informiert werden und im Einzelfall entscheiden können, ob Sie die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen oder dass Cookies komplett verhindert werden. Dadurch kann die Funktionalität der Website eingeschränkt werden.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Unser berechtigtes Interesse an der Nutzung der Cookies gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO liegt darin, unsere Website nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

3. Dauer der Speicherung, Ihre Rechte

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

III. Anonymisiertes Webtracking

Google

Unsere Webseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., USA („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf unserer Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch regelmäßig innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite anonymisiert auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen für uns zu erbringen.

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Webseite bezogenen Daten (inkl. Ihrer gekürzten IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem Link http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren, oder wie unter c. (Einwilligung und Ablehnung von Cookies) beschrieben, die Einstellung Ihrer Browser Software bestimmen.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

IV. Google Tag Manager

Google Tag Manager

Wir nutzen den Google Tag Manager. Durch diesen Dienst können Website-Tags über eine Oberfläche verwaltet werden. Der Google Tag Manager implementiert lediglich Tags. Es werden keine Cookies gesetzt und keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tag Manager löst andere Tags aus, die ggf. Daten erfassen. Der Google Tag Manager greift auf diese Daten nicht zu. Wurde auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen, so bleibt sie für alle Tracking-Tags bestehen, insofern diese mit dem Google Tag Manager implementiert werden. Mehr Informationen zum Google Tag Manager sind unter folgendem Link zu finden: http://www.google.de/tagmanager/use-policy.html

Wenn Sie vom Google Tag Manager nicht erfasst werden wollen schreiben Sie bitte eine formlose E-Mail an datenschutz@hohenstein.de.

V. YouTube

YouTube

Auf hohenstein.de setzen wir YouTube ein. Hierbei handelt es sich um ein Videoportal der YouTube LLC., 901 Cherry Ave., 94066 San Bruno, CA, USA, nachfolgend nur „YouTube“ genannt. YouTube ist ein Tochterunternehmen der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend nur „Google“ genannt.

Durch die Zertifizierung nach dem EU-US-Datenschutzschild („EU-US Privacy Shield“ https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active garantiert Google und damit auch das Tochterunternehmen YouTube, dass die Datenschutzvorgaben der EU auch bei der Verarbeitung von Daten in den USA eingehalten werden.

Wir nutzen YouTube im Zusammenhang mit der Funktion „Erweiterter Datenschutzmodus“, um Ihnen Videos anzeigen zu können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der Qualitätsverbesserung unseres Internetauftritts. Die Funktion „Erweiterter Datenschutzmodus“ bewirkt laut Angaben von YouTube, dass die nachfolgend noch näher bezeichneten Daten nur dann an den Server von YouTube übermittelt werden, wenn Sie ein Video auch tatsächlich starten. Ohne diesen „Erweiterten Datenschutz“ wird eine Verbindung zum Server von YouTube in den USA hergestellt, sobald Sie eine unserer Internetseiten, auf der ein YouTube-Video eingebettet ist, aufrufen.

Diese Verbindung ist erforderlich, um das jeweilige Video auf unserer Internetseite über Ihren Internet-Browser darstellen zu können. Im Zuge dessen wird YouTube zumindest Ihre IP-Adresse, das Datum nebst Uhrzeit sowie die von Ihnen besuchte Internetseite erfassen und verarbeiten. Zudem wird eine Verbindung zu dem Werbenetzwerk „DoubleClick“ von Google hergestellt.

Sollten Sie gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sein, weist YouTube die Verbindungsinformationen Ihrem YouTube-Konto zu. Wenn Sie das verhindern möchten, müssen Sie sich entweder vor dem Besuch unseres Internetauftritts bei YouTube ausloggen oder die entsprechenden Einstellungen in Ihrem YouTube-Benutzerkonto vornehmen.

Zum Zwecke der Funktionalität sowie zur Analyse des Nutzungsverhaltens speichert YouTube dauerhaft Cookies über Ihren Internet-Browser auf Ihrem Endgerät. Falls Sie mit dieser Verarbeitung nicht einverstanden sind, haben Sie die Möglichkeit, die Speicherung der Cookies durch eine Einstellung in Ihrem Internet-Browsers zu verhindern. Nähere Informationen hierzu finden Sie vorstehend unter „Cookies“.

Weitergehende Informationen über die Erhebung und Nutzung von Daten sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Schutzmöglichkeiten hält Google in den unter https://policies.google.com/privacy abrufbaren Datenschutzhinweisen bereit.

VI. Anmeldung zu Veranstaltungen

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wir erheben und verwenden Ihre Angaben (wie z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, und Zahlungsinformationen) im Rahmen des jeweiligen Vertragszwecks, insbesondere zur Abwicklung Ihrer Anmeldung und zur Durchführung von Seminaren, Webinaren, Workshops, (virtuellen) Pressekonferenzen und anderen Veranstaltungen.

Wenn wir im Zusammenhang mit Ihrer (kostenpflichtigen) Teilnahme an einer Veranstaltung Ihre E-Mail-Adresse erhalten, verwenden wir diese auch für die Bewerbung eigener, ähnlicher Veranstaltungen per E-Mail, solange Sie der Verwendung nicht widersprochen haben.

Ihre Angaben verwenden wir auch für Kundenanalysen und schriftliche Werbung per Post, auch im Interesse von Partnerunternehmen aus der Textilbranche. Wenn Sie sich zum Online-Informationsservice & Newsletter anmelden, nutzen wir Ihre E-Mail-Adresse auch zum Versenden des Newsletters.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zu Seminaren, Webinaren, Veranstaltungen und Pressekonferenzen ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Für die Verarbeitung Ihrer Daten zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, im Übrigen für die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

4. Ihre Rechte

Sie können jederzeit Widerspruch einlegen gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten; dazu gehört auch Ihre E-Mail-Adresse (Art. 6 Abs. 1, Art. 21 Abs. 1, Abs. 4 DSGVO).

Wenn Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für Werbezwecke widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen möchten, genügt jederzeit eine kurze formlose Mitteilung zu Basistarifen per E-Mail an datenschutz@hohenstein.de oder per Post an Hohenstein, Abt. Datenschutz, Schlosssteige 1, 74357 Bönnigheim.

Von ihrem Widerspruchsrecht gegen den Newsletter-Versand können Sie beispielsweise auch dadurch Gebrauch machen, dass Sie die Abmeldefunktion in unserem Internetangebot nutzen. Einen Link zu dieser Funktion finden Sie in der Fußzeile jedes Newsletters. Bei einer Abmeldung werden Ihre Daten sofort gelöscht und Sie erhalten keine Newsletter mehr von uns.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

VII. Veranstaltungsfotografie

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Zur anschaulichen Berichterstattung über unsere Veranstaltungen fertigen wir Fotos und/oder Videos an. Diese werden in unseren Printmedien und/oder auf der Website veröffentlicht. Sie werden nicht für andere Zwecke als für die Berichterstattung genutzt. Aufnahmen, die auf unserer Website veröffentlicht werden, sind weltweit abrufbar. Eine unberechtigte Weiterverwendung durch Dritte kann daher nicht generell ausgeschlossen werden.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Eine Verwendung Ihres Bildes erfolgt nur mit Ihrer ausdrücklichen oder stillschweigenden Einwilligung (§ 22 KunstUrhG, Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO) oder sofern wir die Verarbeitung auf ein berechtigtes Interesse stützen aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Ein berechtigtes Interesse liegt beispielsweise darin über unsere Veranstaltungen anschaulich zu berichten.

3. Dauer der Speicherung

Die Aufnahmen werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

4. Ihre Rechte

Wenn Sie nicht wollen, dass ein Foto und/oder Video von Ihnen angefertigt wird, widersprechen Sie vor der Aufnahme gegenüber dem Fotografen oder bewegen Sie sich aus dem Bild. Sie können auch nachher jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ihre Einwilligung widerrufen. Im Falle eines Widerrufs werden wir die noch nicht veröffentlichten Fotos/Videos nicht verwenden bzw. Fotos/Videos von unserer Internetseite entfernen. In allen anderen Medien werden wir Ihren Widerruf für die Zukunft beachten. Bei Veröffentlichung eines Gruppenfotos führt der spätere Widerruf einer einzelnen Person grundsätzlich nicht dazu, dass das Bild entfernt werden muss.

Wenn Sie der Nutzung Ihres Bildes widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen möchten, genügt jederzeit eine kurze formlose Mitteilung zu Basistarifen per E-Mail an datenschutz@hohenstein.de oder per Post an Hohenstein, Abt. Datenschutz, Schlosssteige 1, 74357 Bönnigheim.

VIII. Bezug des Newsletters

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Dies betrifft die E-Mail-Adresse des Nutzers, die Anrede, dessen Nachnamen sowie die Firma. Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  • (1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  • (2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

Die Erhebung der Daten des Nutzers dient dazu, den Newsletter personalisiert zuzustellen.

Beim Newsletter-Tracking wird das Nutzerverhalten pseudonymisiert erfasst. Hierbei handelt es sich um folgende pseudonymisierte Daten: Empfänger, Empfänger abzgl. Bounces, Empfänger in Warteschlange, Empfänger übersprungen, Unique Abbestellrate, Unique Abbestellungen, Bounce-Rate, Bounces (davon Hard- und Soft-Bounces), Unique Öffnungsrate, Unique Öffnungen, Öffnungsrate, Öffnungen, Unique Klickrate, Unique Klicks, Klickrate, Klicks, Effektive unique Klickrate, Klicks zur Segmentierung von Zielgruppen.

Newsletter-Tracking: Sofern Sie zuvor ausdrücklich eingewilligt haben, wird ein Newsletter-Tracking (auch Web-Beacons oder Tracking-Pixel genannt) eingesetzt. Bei der Auslieferung des Newsletters kann der externe Server dann bestimmte Daten des Empfängers erfassen, z. B. den Zeitpunkt des Abrufs, die IP-Adresse oder Angaben zum genutzten E-Mail-Programm (Client). Der Name der Bilddatei wird für jeden Mailempfänger individualisiert, indem eine eindeutige ID angehängt wird. Der Mailversender merkt sich dabei, zu welcher E-Mail-Adresse welche ID gehört und kann so bei einem Abruf des Bildes ermitteln, welcher Newsletter-Empfänger gerade die E-Mail geöffnet hat.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Sie werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

4. Ihre Rechte

Sie können jederzeit Widerspruch einlegen gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten; dazu gehört auch Ihre E-Mail-Adresse (Art. 6 Abs. 1, Art. 21 Abs. 1, Abs. 4 DSGVO).

Wenn Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für Werbezwecke widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen möchten, genügt jederzeit eine kurze formlose Mitteilung zu Basistarifen per E-Mail an datenschutz@hohenstein.de oder per Post an Hohenstein, Abt. Datenschutz, Schlosssteige 1, 74357 Bönnigheim.

Von ihrem Widerspruchsrecht gegen den Newsletter-Versand können Sie beispielsweise auch dadurch Gebrauch machen, dass Sie die Abmeldefunktion in unserem Internetangebot nutzen. Einen Link zu dieser Funktion finden Sie in der Fußzeile jedes Newsletters. Bei einer Abmeldung werden Ihre Daten sofort gelöscht und Sie erhalten keine Newsletter mehr von uns.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

IX. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Treten Sie per E-Mail oder über ein Kontaktformular unserer Internetseite mit uns in Verbindung, sind Sie mit der elektronischen Kommunikation einverstanden. Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns werden personenbezogene Daten erhoben. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Ihre Daten werden sicher (SSL-verschlüsselt) übertragen.

Die von Ihnen gemachten Angaben werden ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung der Kontaktaufnahme sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre uns zur Verfügung gestellten Daten nur so lange, um die vorgenannten Zwecke zu erfüllen oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen festlegen. Entfällt der jeweilige Zweck bzw. nach Ablauf der entsprechenden Fristen werden Ihre Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt bzw. gelöscht.

4. Ihre Rechte

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch. Liegen die entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen vor, werden wir auch ohne Vorliegen eines entsprechenden Verlangens Ihrerseits Ihre personenbezogenen Daten löschen.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

X. Bewerbungen auf Stellenausschreibungen

Datenverarbeitung

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesandt haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Beachten Sie die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung aufgeführten Datenschutzhinweise.

XI. Werbemaßnahmen

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wenn wir im Zusammenhang mit Ihrer (kostenpflichtigen) Teilnahme an einem Seminar, Webinar, einer Veranstaltung oder einer virtuellen Pressekonferenz Ihre E-Mail-Adresse erhalten, verwenden wir diese auch für die Bewerbung eigener, ähnlicher Veranstaltungen per E-Mail, solange Sie der Verwendung nicht widersprochen haben.

Ihre Angaben verwenden wir auch für Kundenanalysen und schriftliche Werbung per Post, auch im Interesse von Partnerunternehmen aus der Textilbranche.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Für die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

4. Ihre Rechte

Sie können jederzeit Widerspruch einlegen gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten; dazu gehört auch Ihre E-Mail-Adresse (Art. 6 Abs. 1, Art. 21 Abs. 1, Abs. 4 DSGVO).

Wenn Sie der Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für Werbezwecke widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen möchten, genügt jederzeit eine kurze formlose Mitteilung zu Basistarifen per E-Mail an datenschutz@hohenstein.de oder per Post an Hohenstein, Abt. Datenschutz, Schlosssteige 1, 74357 Bönnigheim.

Ihre Daten werden dann nicht mehr für entsprechende Zwecke der Werbung verarbeitet. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch bzw. Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt dadurch unberührt.

Von ihrem Widerspruchsrecht können Sie beispielsweise auch dadurch Gebrauch machen, dass Sie die Abmeldefunktion in unserem Internetangebot nutzen. Einen Link zu dieser Funktion finden Sie in der Fußzeile jedes Newsletters.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

XII. Passformprüfungen

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Wenn Sie sich als Testperson für Passformprüfungen zur Verfügung stellen, erfassen wir Namen, Adresse, Telefon, Geburtsdatum und Körpermaße. Im Rahmen der Anproben erstellen wir auch Fotos von Ihnen. Die Daten zur Körpermaße und die Fotos dienen dazu, Empfehlungen für Kunden zur Optimierung ihrer Kollektionen hinsichtlich der Konfektionsgrößen und Verarbeitungsqualitäten geben zu können. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nur in anonymisierter Form. Die übrigen Daten benötigen wir zur Vertragsabwicklung mit Ihnen, eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

3. Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

4. Ihre Rechte

Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften haben Sie als Betroffener das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über Ihre, bei Hohenstein gespeicherten Daten zu erhalten.

Darüber hinaus können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder das Recht auf Widerspruch jederzeit gegenüber Hohenstein geltend machen. Dies gilt auch für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten auf Basis einer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben, könnten Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

XIII. Presseverteiler

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Auf Ihren ausdrücklichen Wunsch erhalten Sie Presseinformationen von Hohenstein u.a. zu Forschung und Entwicklung, Prüfungen, Zertifizierungen und Veranstaltungen im Textilbereich, zu den internationalen Standorten sowie zu den Textil-Zertifizierungen der OEKO-TEX® Gemeinschaft und zu sonstigen Nachrichten aus der Textilbranche per E-Mail. Bei der Anmeldung zum Presseverteiler können Sie Ihre gewünschten Themenschwerpunkte auswählen. Ihre Anmeldedaten verarbeiten wir, um Ihre Berechtigung für den Erhalt von Pressemitteilungen festzustellen und Sie persönlich anzusprechen. Welche Daten im Falle eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Ihre Daten werden sicher (SSL-verschlüsselt) übertragen.

Die von Ihnen gemachten Angaben werden ausschließlich zum Zwecke der Zusendung von Presseinformationen sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Erhalt von Presseinformationen ist bei Vorliegen einer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Sie werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement der Presseinformationen aktiv ist.

4. Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht. Außerdem haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Wenn Sie keine Presseinformationen mehr erhalten möchten, genügt jederzeit eine kurze Nachricht an die Hohenstein Institute (E-Mail: info@hohenstein.de).

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

XIV. Videoüberwachung

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Das Betriebsgelände in Bönnigheim wird rund um die Uhr mit Videokameras überwacht. Die dabei entstehenden Aufnahmen können personenbezogene Daten sein.

Die Videoüberwachung des Betriebsgeländes dient zur Wahrung des Hausrechts und zur Sicherung des Eigentums von Unternehmen und Mitarbeitern.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Als Rechtsgrundlage dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

3. Dauer der Speicherung

Die Aufnahmen werden 48 Stunden lang gespeichert bzw. bis der mit ihnen verfolgte Zweck erreicht wurde.

4. Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.

XV. Hohenstein Portal

1. Umfang und Zweck der Datenverarbeitung

Im Zusammenhang mit Ihrer Anmeldung im Hohenstein Portal verarbeiten wir zum Zwecke der Nutzung und Authentifizierung im Hohenstein Portal folgende personenbezogenen Daten von Ihnen: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse und Unternehmen

Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt nicht.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Als Rechtsgrundlage dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt z.B. darin ein Berechtigungskonzept für die Portalnutzung anzuwenden, um Dokumente nur den richtigen Adressaten zur Verfügung zu stellen.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung von Ihnen einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage.

3. Dauer der Speicherung

Ihre Daten werden für die Dauer der Kundenbeziehung gespeichert und anschließend nach Ablauf etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungspflichten gelöscht.

4. Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht. Außerdem haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung die auf Grundlage von Art. 6 Abs.1 lit. e. oder f. DSGVO erfolgt. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch Hohenstein nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden.